Filmreihe: Kino im Bleiweiß 2019/2020

 

Die Vorbereitung und Durchführung unserer Filmreihe "Kino im Bleiweiß" ist sehr anspruchsvoll. Es galt aus 60 angebotenen Filmen nur anhand des Titels und einer kurzen Inhaltsangabe die richtigen Filme für die sechs Filmabende auszuwählen. In diesem Jahr konnten wir einen weiteren Videoclub als Teilnehmer begrüßen.
 
 So gestalteten Filmautorinnen und Filmautoren aus den nachfolgenden Clubs unser Filmprogramm:
 
  Schmalfilm- und Videoclub NORIS
  Video-Amateurfilm-Club Erlangen
  Film- und Videoclub 88 Nürnberg/Fürth
  Film-Foto-Video-Club Schwarzenbruck
  Fränkische Filmautoren Lauf
  VideoFilmClub Nürnberg 50plus
   

 
Gezeigt wurden 41 Filme aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln der Filmemacher. Bei den Reisefilmen wurden Geschichten aus Deutschland, Europa, Afrika, Amerika und Australien erzählt. Dabei reichten die Themen von der Fahrt mit der Reisegruppe und im Bus durch Sardinien, dem beeindruckenden Bericht aus dem Iran oder den Wanderungen durch faszinierende Bergwelten, dem Osterfest in Guatemala, einer einmaligen Straße auf Madeira und vielem anderen rund um den Erdball. Aber auch die Filme aus Deutschland vermittelten ganz besondere Eindrücke. Wie kam der größte Transformator vom Hersteller zum Nürnberger Hafen, was machte der Borkenkäfer aus dem Naturpark Bayerischer Wald, was kann man in Dresden oder auf Usedom erleben, wer ist die schönere Stadt, Potsdam oder Berlin, durch welche Orte fließt eigentlich die Pegnitz? Auf all diese Fragen gab es in der Filmreihe eine Antwort. Dann wurden auch Handwerker wie ein Drechsler oder der Papiermacher bei ihrer Arbeit beobachtet. Und ganz zum Schluss der erste Spielfilm bei "Kino im Bleiweiß".  
 
Ein ganz großes Dankeschön an alle Autorinnen und Autoren für ihre Filme.
 
  Erstmals wurden unsere Filmprogramme auch im "Fränkischen Wanderkurier" der Zeitschrifdt des Fränkischen Albvereins Nürnberg angekündigt. So konnten noch mehr Besucher begrüßt werden.
  Diese Veranstaltungsreihe entwickelt sich immer mehr zu einem Forum der aktiven Amateurfilmer in der Metropolregion. So wurden auch die Filmemacher von der Medienwerkstatt Nürnberg auf uns aufmerksam und nach einem Besuch bei "Kino im Bleiweiß" war für sie klar, wir drehen einen Beitrag über die älteren Amateurfilmer für das Franken Fernsehen. Dieser Beitrag mit Porträts von drei filmenden Paaren und ihren Filmen ging am 23.02.2020 über den Sender.  
Ein besonderen Dank geht an dieser Stelle an die fleißigen Mitstreiter, ohne die solch eine Aktion gar nicht möglich wäre: Ruth Kunstmann und Adalbert Halbritter an der Abendkasse, Walter Utzmann. Heinz Finkler und Helmut Klein vom Technikteam, Renate Utzmann als unsere Gastronomin und den Mitgliederrn des Filmauswahlteams.
     
   

 
 
Nach der Filmreihe ist vor der Filmreihe. In Kürze beginnen schon wieder die Vorbereitungen für "Kino im Bleiweiß" 2020/20121. Denn am 10.November 2020 um 18:00 Uhr heißt es wieder: Licht aus, Film ab, bitte!  
 

 

25.Februar 2020     Text: Hans-Wernher Müller    Fotos: Hans-Werner Müller    

 


zum Anfang   -   zurück zu Aktuell